Tab unten



Tab unten

Smart Pool Germany

Das EU-Programm Erasmus+ geförderte Projekt SmartPool wird von der DBU in Kooperation mit dem Europäischen Poolbillard-Verband (EPBF) und weiteren Mitgliedsorganisationen aus Bulgarien, Finnland, Zypern und den Niederlanden auf den Weg gebracht. Schüler*innen der Sekundarstufe sollen mit Hilfe des SmartPool Programms dabei unterstützt werden, mathematische Grundkenntnisse zu erlernen und Problemstellungen zu lösen. Das Lernprogram richtet sich an alle Schüler*innen zwischen 9 und 15 Jahren der Sekundarstufe. Es ist eine spaßige Variante, Schüler*innen mathematische Sachverhalte vereinfacht und verständlich darzustellen.

Darüber hinaus soll es Lehrer*innen dabei helfen, ihre Bildungsziele mit einer innovativen und attraktiven Methode zu erreichen. Das Projekt hat, nachdem es in den Niederlanden erfolgreich begonnen wurde, bereits einige Unterstützer hinzugewonnen: Das sozialwissenschaftliche Sportinstitut „Mulier Instituut“ aus den Niederlanden, die internationale Mathematik Organisation „EU-Maths-In“ sowie das EU-Programm Erasmus+, zur Förderung von allgemeiner und beruflicher Bildung, Jugend und Sport in Europa. Alle genannten Projektpartner begleiten SmartPool ideell wie finanziell.

SmartPool wird mit EU-Geldern in Höhe von 422.950 € finanziert. Das Projekt wird in Deutschland darüber hinaus von einem Epertenbeirat aus Lehrer*innen, Direktor*innen, Expert*innen rund um die Erstellung von Lehrplänen, Schulorganisationen sowie Behörden begleitet, um somit die Passgenauigkeit des Projektes auf das deutsche Schulsystem sicherzustellen.

Die Leitung des Projektes hat Lukas Blondeel Ende des vergangenen Jahres übernommen und baut dabei auf die Unterstützung des Jugendwartes Karambol Jens Schumann.

Ausblick:
Begonnen werden soll das Projekt Smart Pool mit drei teilnehmenden Schulen noch im Laufe des Schuljahres. Nach dem ersten Jahr Laufzeit sollen zwei weitere Schulen das Projekt erweitern. Eine Zusammenarbeit mit einem Schülerforschungszentrum in Gera (Thüringen) ist bereits geplant.


Tab unten
Tab unten
Sponsoren der DBU

Tab unten